Touristik im Dürrbachtal?

Ein idealer Ausgangspunkt für Ferien in  Unterfranken!

Das Dürrbachtal liegt als Seitental des Mains direkt im Norden von Würzburg. Es zieht sich vom Main über Unterdürrbach, Oberdürrbach und Güntersleben durch den Gramschatzer Wald bis nach Gramschatz. Dort liegt in einem  Weiher die Quelle des Dürrbaches.

Unterkünfte in Ober-Unterdürrbach und Dürrbachau

Unterkünfte in Güntersleben

Das Dürrbachtal bietet auch eine vielseitige Gastronomie  vom Biergarten über fränkische Küche, Cafés, internationale Küche, Weingut und Schaubrennerei.

Unsere Stärke

ist die Lage direkt zwischen der Stadt Würzburg mit Ihren Sehenswürdigkeiten wie Residenz und Festung Marienberg und dem  Ort Veitshöchheim mit seinem Rokokogarten und seinen Freizeitangeboten. Zentral aber doch ruhig, umgeben von Wald und Feld. Es gibt viele Wandermöglichkeiten, auf denen es z. B.  viele romantische Ecken und Bildstöcke zu entdecken gibt.  Die Verkehrsanbindung mit öffentlichen Verkehrmittel ist sehr gut.

Unsere Kleinode

Auch im  Dürrbachtal  sind einige Kunstwerke zu entdecken. So ist die Innenausstattung der Pfarrkirche in Unterdürrbach  vom Würzburger Hofbildhauer Johann Peter Wagner. Die Ausstattung der alten Kirche in Oberdürrbach stammt aus dem ehemaligen Kloster Unterzell. Besichtigungen sind an den Gottesdiensten und in Absprache mit dem Pfarramt möglich. Auch in Güntersleben und Gramschatz gibt es einiges zu entdecken. Nicht zu vergessen sind die vielen Bildstöcke und „Martel“ in  der Flur.

Weiter Informationen über das Dürrbachtal finden Sie unter folgenden Links:

http://wuerzburgwiki.de/wiki/Oberdürrbach

http://wuerzburgwiki.de/wiki/Unterdürrbach

 Datenschutzerklärung | Impressum

WetterOnline
Das Wetter für
Würzburg
Mehr auf wetteronline.de